-->
 
Titel

Radwege

Sulmtalradweg R1

Kaindorf-Deutschlandsberg

Der Sulmtalradweg beginnt in Kaindorf an der Sulm bei der alten Eisenbahnbrücke in unmittelbarer Nähe des Gasthofes Frühwirth.
Der vermutlich schönste Radweg des Bezirkes führt ohne Steigungen über Waldwege und wenig befahrene Gemeindestraßen
bis nach Deutschlandsberg. In Heimschuh kann man auf den LB 4 (Fahrenbach Radweg) in Richtung Eichberg abzweigen.
In Großklein kreuzt der R20 (Saggautal Radweg); nach Gleinstätten beginnt der R3 (Weiße Sulm Radweg), der in Eibiswald endet.
Der R1 ist auch für Kinder sehr zu empfehlen!

R1

Murradweg R2

Predlitz - Graz - Bad Radkersburg

Der Mur-Radweg führt von Graz kommend nach dem Kraftwerk Werndorf durch den Bezirk Leibnitz bis nach Bad Radkersburg.
Die familienfreundlichste Strecke ist vorwiegend asphaltiert, gut beschildert und steigungsfrei. Nach der Freizeitanlage in Wildon fährt man über Lebring
nach Gralla, direkt beim Vogelparadies am Stausee vorbei. In Wagna beim GH "Salz & Pfeffer" besteht die Möglichkeit auf den R6 auszuweichen.
Der R2 führt über die Murbrücke und danach neben der Mur PKW-frei bis Spielfeld.

Murradweg

 

Weiße Sulmradweg R3

Gasselsdorf - Eibiswald

Weiße Sulmradweg

Römerradweg R6

Lebring - Leibnitz - Landscha

Der Römerradweg beginnt in unmittelbarer Nähe der römischen Ausgrabungen von Flavia Solva. Direkt beim Gasthof Neuhold biegt man von der B67
von der Murbrücke in Wagna in Richtung Westen ab. Die Beschilderung ist mit Ausnahme des Startes sehr gut und man fährt auf wenig befahrenen
Gemeindestraßen ohne Steigung ca. 16 km über Leibnitz und Tillmitsch nach Lebring. In Kaindorf besteht auf Höhe der alten Eisenbahnbrücke die Möglichkeit, zum Sulmtal-Radweg (R1) abzubiegen. Wer weiterfährt, gelangt nach den Schotterteichen des nördlichen Leibnitzerfeldes nach Lebring zum Murradweg (R2)

Römerradweg

Saggautalradweg R20

Großklein - Pitschgau

Der R20 beginnt im Gemeindegebiet von Großklein an der Abzweigung des Sulmtal-Radweges. Dieser aufgrund einiger Steigungen
recht anspruchsvolle Radweg führt über verkehrsarme Gemeindestraßen bis nach Pitschgau in den Bezirk Deutschlandsberg. Nach Radiga
kann man über den LB 1 über Eichberg ins südsteirische Weinland gelangen. In Saggau gelangt man über den R25 nach Arnfels.

Saggautalradweg

Weinlandradweg R 25

St. Johann i. S. - Ehrenhausen

Vom Mur-Radweg beim Rasthaus Rohrer in Ehrenhausen abzweigend, nicht weit vom Bahnhof entfernt, führt diese schwierige, ca. 26 km
lange Route nach Saggau zum R20. Bis Gamlitz geht es entlang der B 69, danach gibt es einige starke Steigungen in Sernau.
Belohnt wird man mit einem wunderschönen Ausblick über die Weinberge nach Slowenien. Ca. 5 km vor Leutschach besteht die Möglichkeit
auf den Karnerberg-Radweg abzuzweigen. Bergab gelangt man über Glanz und Schloßberg zu den Freizeitanlagen nach Leutschach bzw. Arnfels.
Vom Ziel in Saggau sind es über den R 20 ungefähr noch 9 km bis zum Sulmtal-Radweg nach Großklein.

 

Weinlandradweg

 

www.suedsteirische-toskana.com